Ein Wordmix rund um SEO Begriffe

SEO 2017 – Suchmaschinenoptimierung und Google Trends 2017

In SEO by Matthias Exl2 Comments

Webseiten Provider sind meistens einen oder auch mehrere Schritte hinter aktuellen Suchmaschinen Trends. Als 2011 der Hauptfaktor Responsive Webdesign (Anpassung der Webseite an Mobilgeräte) vorgestellt wurde, dauerte es viele Jahre, bis Content Provider ihre Webseiten umgestellt hatten.

Selbst 2017 sind viele Webseiten trotz Warnungen von Google über die bereits geschehenen Ranking Abstrafungen noch immer nicht umgestellt. Dies hat sicherlich damit zu tun, dass für viele Betreiber die Meinung vorherrscht, dass eine einmal gut erstellte Webseite in genau diesem Zustand zu verbleiben hat. Man hat ja schließlich eine schöne Webseite – that’s it. Dies ist ein großer Irrtum, wie dieser Artikel zeigen wird.

SEO 2017 – das Jahr der AMP Pages und SSL

Neben den Standard Must Haves der letzten Jahre, die in den nächsten Beiträgen beschrieben werden, kommen nun zwei weitere Faktoren ins Spiel. AMP Pages und SSL Verschlüsselung sind seitens Google die Dinge, auf die ein Webseiten Provider unbedingt achten sollte.

Accelerated Mobile Pages (AMP)

AMP (https://www.ampproject.org/) setzt den Optimierungstrend für mobile Geräte kontinuierlich fort. Statistiken zeigen, dass ca. 70% aller Webseitenbesuche über mobile Geräte abgewickelt wird. Kunden, die den Responsive Webseiten Trend verschlafen haben, argumentieren oft, dass auf ihren Seiten sowieso lediglich nur 3-5% der Webseitennutzer mobile Geräte verwenden würde und sich ein Re-Design daher nicht auszahlt. Tatsache ist, dass jene Seiten den größten Teil des möglichen Webseitenverkehrs durch eine mangelhafte technische Umsetzung verlieren. AMP ist in seiner mobilen Weiterführung eine abgespeckte, bereinigte Version der eigenen Webseite, die bis zu zwanzigmal schneller lädt als eine klassische Responsive Webseite. Google empfiehlt daher die rasche Implementierung und zeigt AMP Ready Pages im Index auf mobilen Geräten an.

SSL Verschlüsselung

Wie wichtig für Google die SSL Verschlüsselung von Webseiten ist, erkennt man daran, dass Google Chrome 56 ab 2017 Webseiten ohne Verschlüsselung in der Adressleiste als unsicher kennzeichnet. Aktuell werden viele Webseiten noch im neutralen Grau angezeigt und der Warnhinweis ist nicht offensichtlich. Doch Google ändert die Strategie und in Kürze werden viele Webseiten Provider über einen „nicht sicher“ Hinweis im knalligen Rot (Warndreieck) grübeln. Der Anteil an verschlüsselten Webseiten wächst zu recht stetig und bereits seit 2014 werden verschlüsselte Seiten in den Suchergebnissen bevorzugt. Hier hören wir von Kunden, dass sie bei ihrem „Keyword“, welches meistens der Eigenname ist, sowieso ganz oben in der Suche gefunden werden und dass eine weitere Optimierung nicht notwendig ist. Wiederum ist dies ein Irrtum, da eine Keyword Dominanz beim Eigennamen mit nur ca. 5% der technischen Optimierung zu tun hat. Es ist sogar schwierig, mit dem eigenen Namen oder Markennamen NICHT angezeigt zu werden. Bei der Optimierung geht es aber darum, produktspezifische Keywords zu dominieren. Ein Beispiel wäre: eine von uns optimierte Seite ist das Heilfasten Portal. Der Eigenname wird natürlich sofort gefunden. Aber: eine Google Suche nach „Leberwickel Kneipp“ bringt ebenso das Heilfasten Portal an zweiter Stelle – dies ist Keyword Dominanz. Daher gilt: SSL Verschlüsselung ist ein Must Have im Jahr 2017.

Weiter geht es nächste Woche mit Teil 2 der Suchmaschinentrends 2017. Wenn du diesen Artikeln nicht verpassen möchtest, empfehlen wir dir, unseren Blog zu abonnieren.

Herzliche Grüße,

Matthias A. Exl

Werde Abonnent und erhalte unser beliebtes Booklet “Sechs wichtigsten Technik Tipps für WordPress” kostenlos dazu! Hat dir gefallen, was du hier gelesen hast? Um in Zukunft keine Artikel zu verpassen, kannst du dich hier mit uns verbinden: NewsletterFacebookTwitterGoogle+ Profil. Keine Sorge, wir spammen nicht, wie Tausende von Followern bestätigen! Gerne kannst du unseren Erinnerungsservice für neue Beiträge benutzen:

The following two tabs change content below.
Matthias A. Exl, MBA arbeitete viele Jahre erfolgreich im Ausland in leitenden Positionen internationaler Konzerne. Es folgte eine Phase der Neuorientierung, in der sich Matthias die Frage stellte, ob Geld, Status und Macht tatsächlich glücklich machen können. Im Streben nach Werten und Sinn verlagerte Matthias seine Tätigkeit in den NPO Bereich. Matthias war Gründer der gemeinnützigen und mildtätigen Organisation Herzenssache®, Initiator des erfolgreichen Zauberwald Projekts und ist publizierter Autor (vgl. „Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben“, 2008). Heute arbeitet Matthias als Spezialist für digitales Marketing, freier Journalist, bloggt auf https://befreie-dich-selbst.com über philosophische Themen und ist Gründer von Two Wings und Digicube.

Comments

  1. Pingback: SEO 2017 – Onpage Optimierung - Digicube

  2. Pingback: Sales Funnels / Verkaufstrichter und Inbound Marketing - Digicube

Kommentar verfassen